Aufbissschiene & Knirscherschiene

Stress im Alltag verarbeitet unser Körper meist in der Nacht, indem wir im Schlaf mit den Zähnen knirschen oder pressen.

Dadurch werden die Kiefergelenke und die Muskulatur extrem beansprucht. Zudem können Verspannungen entstehen, wenn die Zahnstellung, die Kaumuskulatur und die Kiefergelenke nicht perfekt aufeinander abgestimmt sind. Beschwerden im Bereich der Halswirbelsäule (HWS-Syndrom), Tinnitus (Ohrgeräusche) oder Arthrose im Kiefergelenk (Verschleiß) können weitere Folgen der Kieferfehlbelastungen sein.

Durch eine Aufbissschiene werden alle Strukturen des Kausystems entlastet und der Zahnschmelz vor übermäßiger Abnutzung geschützt. Ergänzend empfehlen wir unsere Patienten eine spezialisierte physiotherapeutische Behandlung, um vorhandene muskuläre Verspannungen zu beseitigen.

Zur Vermeidung von Kiefererkrankungen ist es wichtig, die unerwünschten Folgen des Knirschens und Pressens mit einer Schiene zu verringern oder den Fehlbiss mit einer kieferorthopädischen Behandlung dauerhaft zu korrigieren.

Wünschen Sie detaillierte Informationen zu Ihrem neuen Lächeln? Vereinbaren Sie jetzt ein kostenloses Beratungsgespräch in unserer Praxis für ästhetische Kieferorthopädie.

Wir bieten Ihnen eine kostenlose, individuelle und umfassende Erstberatung. Gerne können Sie uns jederzeit kontaktieren.

Der direkte Draht zu uns